„Veränderung geschieht,
wenn jemand wird, was er ist,
nicht wenn er versucht,
etwas zu werden, das er nicht ist."
Arnold R. Beisser

 

Momente und Lebensphasen, in denen wir nicht mehr weiter wissen,
gibt es bei jedem. Sie geben uns die Chance, alte Muster zu hinterfragen und neue Wege auszuprobieren.
 
 

 

Sie haben das Gefühl                  

• auf der Stelle zu treten,

• das Tempo nicht mehr              durchzuhalten,

• die Orientierung verloren zu    haben,

• in einer Sackgasse zu stecken?

 

Manchmal spüren wir auch einfach eine innere Leere oder wiederkehrende Unzufriedenheit. Das weckt Sehnsucht nach neuen Wegen, auf denen wir unsere Lebendigkeit, unsere Freude und unsere Zufriedenheit wiederfinden.

Oft sind es Veränderungen – zum Beispiel im Beruf oder in der Beziehung –, die uns vor die Notwendigkeit stellen,  zu etwas Neuem aufzubrechen. Meist braucht es Krisen als Anlass, um die gewohnten Pfade hinter uns zu lassen und uns neu zu orientieren.  

• Erschöpfung

• Burn out, Überforderung

• Beziehungsprobleme, Trennung

• Veränderungen im Job

• Krankheit

• Todesfälle naher Menschen

• Midlife-Crisis

• Einsamkeit

Krisen können uns helfen, uns unserer Sehnsüchte wieder bewusst zu werden. Gleichzeitig konfrontieren sie uns auch mit unseren Ängsten. Es braucht daher Offenheit, Ehrlichkeit und Mut, alte Muster hinter uns zu lassen und neue Wege zu wagen. 

Dabei geht es nicht darum, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern einen für uns guten Weg einzuschlagen, der unseren Träumen, Werten und Lebensvorstellungen entspricht.